Echolot-Kolumne: Darum ist gendersensible Sprache auch ein Thema der Internen Kommunikation

Gendern oder nicht? Diese Frage stellen sich viele Interne Kommunikatorinnen und Kommunikatoren. Aber kann man sich heute überhaupt noch auf das generische Maskulinum zurückziehen, wenn man alle Mitarbeitenden im und neue Köpfe für das Unternehmen ansprechen will? Lesen Sie unseren Beitrag dazu auf pressesprecher.com.

Copyright Aufmacherbild: Jonathan Kemper / Unsplash

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .